Tag Archives: Zürich

Digitale Kunstgeschichte. Herausforderungen und Perspektiven

Digitale Kunstgeschichte Schweiz

Internationale Arbeitstagung

Wann: 26. / 27. Juni 2014

Wo: SIK-ISEA, Zollikerstrasse 32 (Nähe Kreuzplatz), CH-8032 Zürich

Das digitale Zeitalter hat die Disziplin der Kunstgeschichte nachhaltig verändert. Primärquellen aus Archiv- und Bibliotheksbeständen werden laufend digitalisiert und sind in stetig zunehmendem Mass online auffindbar. Immer mehr digitale Repositorien bieten den Forschenden Informationen zu Personen, Institutionen und Kunstwerken. Die digitale Fotografie von Kunstwerken ermöglicht neue
Betrachtungs- und Herangehensweisen, beispielsweise durch hochauflösende Aufnahmen, und sie hat Auswirkungen auf die Praxis der Echtheitsabklärungen. Die Quellenkritik des digitalen Materials wie auch der Umgang mit der Flut an Informationen, namentlich deren zielgerichtetes Auffinden, werden dabei immer grössere Herausforderungen, sowohl in theoretischer wie auch in praktischer Hinsicht.
Diese Fragestellungen sollen in acht Workshops vertieft behandelt werden. Ziel der Arbeitssitzungen ist es, ein Statement beizutragen zu der Erklärung «Acht Punkte zu einer digitalen Kunstgeschichte», die am Schluss der Tagung verabschiedet wird.
Soyez les bienvenus, nos amis francophones !

Hier gehts zum Flyer und zu den Abstracts der Themen

Advertisements
Tagged , ,

Praktika im Kulturbereich: ein Podiumsgespräch

Während oder nach dem Studium? Combien le stage est-il payé ? Wieviel darf ich verlangen? Soll ich das Praktikum trotz wenig Lohn annehmen? Wie kann ich damit überleben? Wie viele Praktika sind nötig, bis ich eine normale Stelle kriege? Est-ce que le stage est-il le seul moyen pour entrer dans la vie professionnelle ?

Der Verein articulations organisiert in Zürich ein Podiumsgespräch über Praktika an kulturellen Institutionen mit dem Titel «Das Prekariat» (en allemand)

27. November 2013, 19 Uhr
Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA)
Zollikerstrasse 32, 8032 Zürich (Nähe Kreuzplatz)

Es diskutieren:
– Roger Fayet, Präsident ICOM Schweiz / Direktor SIK-ISEA
– Dorothee Messmer, Direktorin Kunstmuseum Olten
– Markus Rischgasser, Direktor Galerie Eva Presenhuber
– Andreas Rüfenacht, Präsident articulations
– Thomas Schmutz, Stv. Direktor Aargauer Kunsthaus

Moderation: Matthias Daum

Flyer_PodiumsdiskussionPrekariat_271113

Tagged , , , ,
Advertisements